vegane gefüllte Muschelnudeln


Wer den leckeren, cremigen, käsigen Geschmack von überbackenen gefüllten Nudeln vermisst hat, wird dieses vegane Rezept lieben! Mit zweierlei Füllungen und mit reichlich veganem Streukeese überbacken wird dieses Rezept auch deine nicht-vegan lebenden Freunde überzeugen. 

 

Eine leckere Spinat-Tofu-Füllung die erschreckend echt nach Ricotta schmeckt und eine cremige Champignon-Füllung machen dieses Gericht zu einem wahren Geschmackserlebnis. Natürlich kannst du die Füllungen auch ganz klassisch in Cannelloni-Röhrchen füllen oder du zauberst selbstgemachte Ravioli daraus. 


Für vegane gefüllte Muschelnudeln benötigst du:

  • 40 Muschelnudeln oder 24 Cannelloni 
  • 800 ml Tomatensoße (oder passierte Tomaten, die ihr selbst würzt)
  • 1 Packung Simply V Schmelzgenuss

Für die Spinat-Tofu-Füllung:

  • 300g Naturtofu
  • 200g aufgetauter Spinat
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, gehackt
  • 15g Hefeflocken
  • 2TL Gemüsebrühe
  • 1EL Senf
  • Pfeffer nach Geschmack

Für die cremige Champignon-Füllung:

  • 300g Champignons, klein geschnitten
  • 1 Möhre, geraspelt
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, gehackt
  • 1TL Öl
  • 1 Packung Simply V Streichgenuss (Natur, Paprika oder Kräuter)
  • 15g Hefeflocken
  • 3 EL Semmelbrösel oder 2 Scheiben gewürfelten Toast
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Backzeit 45 min bei 180°C Ober-/Unterhitze

ergibt 6 Portionen // ca. 765 kcal pro Portion



Und so funktioniert´s:

Stelle alle Zutaten bereit und heize deinen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. 

Für die Spinat-Tofu-Füllung gibst du alle Zutaten in deinen Mixer, oder mixt sie mit dem Zauberstab zu einer glatten, cremigen Masse.

 

Schmecke die Masse mit Salz und Pfeffer nach deinem Geschmack ab.

 

Wenn du festen Tofu benutzt, füge noch 1-2 EL Wasser oder Pflanzenmilch zur Masse. Sie sollte eine feste, aber cremige Konsistenz haben. 

 

 

Für die cremige Champignon-Füllung, schneidest du das Gemüse klein und brätst es in dem Öl in einer Pfanne an. Brate das Gemüse so lange, bis das Wasser aus den Pilzen austritt und die Möhre schön weich wird.

 

Schalte nun die Herdplatte aus und gebe die restlichen Zutaten zum Gemüse. Vermische alles zu einer cremigen Masse und schmecke diese mit Salz und Pfeffer ab.

 

Gebe beide Füllungen jeweils in einen Spritzbeutel oder einen Gefrierbeutel von dem du eine Ecke für etwa einen Zentimeter abschneidest.

 

Gebe die Tomatensoße in eine große Auflaufform. Falls du passierte Tomaten benutzt, würze diese mit Gemüsebrühe, Pfeffer, Kräutern und etwas Zucker.

 

Die Tomatensoße sollte relativ flüssig sein. Da die Nudeln ungekocht in die Auflaufform kommen, ziehen diese viel der Flüssigkeit auf. Ist deine Soße zu dickflüssig, gebe einfach etwas Wasser hinzu.

 

Wir haben für diesen Auflauf übrigens unsere leckere Gemüsebolognese verwendet. Wie man die zubereitet, erfahrt ihr hier.

 

Fülle die Muscheln oder die Cannelloni nun großzügig mit den zweierlei Füllungen. 

 

Bestreue die befüllten Nudeln nun mit dem veganen Streukäse und gebe die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen.

 

Backe die veganen gefüllten Nudeln nun für etwa 45 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene deines Ofens. Sollte der Auflauf zu dunkel werden, decke ihn einfach mit Alufolie ab. 

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kochen und anschließenden Genießen! 

 

Du hast noch eine Frage zum Rezept? Dir ist während des Kochens etwas aufgefallen? Du willst über deine Erfahrung mit diesem Rezept berichten?

 

Hinterlasse uns einen Kommentar!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0